PM Archiv

Weitere Meldungen
06.11.2017

Abschaffung der Kita-Gebühren in Großkrotzenburg wird weiter verfolgt

Unterstützung für Ansinnen der CDU

Das Land Hessen ermöglicht es den interessierten Kommunen, ab dem 1.8.2018 die Betreuungsgebühren für Eltern an täglich sechs Stunden abzuschaffen. Das Land übernimmt dafür die Kosten, wenn die Kommunen dies beschließen. Einen entsprechenden Antrag hatte die CDU-Fraktion bei der zurückliegenden Sitzung der Gemeindevertretung eingebracht. 


06.11.2017

CDU scheitert mit Beschränkung von Spielhallen in Großkrotzenburg

Krotzebojer Grüne wollen „unternehmerische Freiheit nicht einschränken“

Mit einem Antrag wollte die CDU-Fraktion erreichen, dass die Gemeindevertretung sich gegen eine Einrichtung von Spielhallen oder Einrichtungen in Großkrotzenburg ausspricht, die hauptsächlich dem Automatenspiel dienen. „Spielhallen und Einrichtungen, deren Geschäft hauptsächlich auf dem Anbieten von Automatenspiel beruhen, sind aus vielerlei Hinsicht bedenklich und können kein sinnvoller Weg sein, um neue Quellen zur Einnahme von Steuern zu generieren“, betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende Max Schad. 


06.11.2017

Diskussion über Starkregen wird im Ausschuss weiter geführt

CDU-Antrag verwiesen

Die CDU-Fraktion hatte einen Antrag in der Gemeindevertretung gestellt, das Thema Starkregen genauer unter die Lupe zu nehmen. In einem ersten Schritt soll eine Bestandsaufnahme über den Schutz vor Starkregen in Großkrotzenburg vorgenommen werden, um zu überprüfen, wo vor Ort Schwächen beim Schutz vor Schäden durch starke Regenfälle existieren. Die Diskussion über diese Thematik wird im Rahmen einer Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses fortgesetzt.


06.11.2017

CDU erreicht Teilnahme der Gemeinde am Programm "Blühende Landschaft"

Grüne und FDP verhindern Ausdehnung des Programms auf Landwirte und Privatpersonen

Mit einem Antrag auf Teilnahme der Gemeinde am Netzwerk "Blühende Landschaft" konnte sich die CDU Großkrotzenburg durchsetzen. Die Gemeinde identifiziert dazu geeignete Flächen im öffentlichen Raum und wandelt diese durch Ausbringung geeigneter Saatgutmischungen in Blühflächen um. „Immer mehr Akteure engagieren sich unter anderem im Netzwerk Blühende Landschaft, um schon durch kleine Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer Heimat beizutragen. In Großkrotzenburg bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, ökologisch wertvolle Lebensräume zu schaffen und bestehende Räume aufzuwerten, die zudem auch noch sehr schön aussehen“, betonte Fraktionsvorsitzender Max Schad. Neben der Schaffung von Lebensräumen insbesondere für Insekten könne zudem in geringem Umfang Aufwand für die Pflege der Flächen gespart werden. „Das Insektensterben sollte uns alle nachdenklich stimmen. Letztendlich braucht es gar nicht sonderlich viel, um dieser bedenklichen Entwicklung entgegen zu wirken“, so Schad weiter. Zwar könne man vor Ort nicht alle Probleme beim Schutz der Artenvielfalt lösen, immerhin aber einen Beitrag leisten.


06.11.2017

Prüfung einer S-Bahn Anbindung in Großkrotzenburg kann beginnen

CDU erhält Zustimmung für ihren Antrag

Die Prüfung eines S-Bahn Anschlusses in Großkrotzenburg kann weitergehen. In leicht geänderter Fassung stimmte die Gemeindevertretung für die Initiative der CDU zur Prüfung einer S-Bahn Verbindung. Zudem soll eine Kontaktaufnahme mit den Städten Hanau und Aschaffenburg sowie den Kommunen Kahl, Karlstein und Kleinostheim erfolgen. 


06.11.2017

CDU stimmt gegen Ausschreibungskriterien beim Strandbad

Grüne und FDP nicht zu Begrenzung der Eintrittspreise bereit

Nach vielen Sitzungen der Gremien stand bei der zurückliegenden Sitzung der Gemeindevertretung die Verabschiedung von Kriterien zur Ausschreibung des Strandbadbetriebs auf der Tagesordnung. Die grundsätzliche Intention der CDU, den Badebetrieb in seiner bisherigen Form weiterzuführen, wird von den gemeinsam entwickelten Kriterien gedeckt. Ebenfalls unterstützt die CDU, dass es zu keiner grundsätzlichen Änderung des Betriebs durch viele Großveranstaltungen oder durch bauliche Änderungen auf dem Gelände kommen soll und eine Beschränkung der Lärmemissionen Bestandteil der Ausschreibung sein wird.



24.10.2017

CDU beantragt Umsetzung des Programms zur Abschaffung der Kita-Gebühren in Großkrotzenburg für täglich sechs Stunden

Nachdem die CDU Großkrotzenburg bereits in der damaligen Koalition mit den Grünen die Abschaffung der Betreuungsgebühren in den örtlichen Kindertagesstätten umgesetzt hatte, diese Errungenschaft wegen der schlechten Haushaltslage aber leider nicht aufrecht zu erhalten war, erfolgt nun ein neuer Anlauf. Hessen ermöglicht es den interessierten Kommunen, ab dem 1.8.2018 die Betreuungsgebühren für Eltern an täglich sechs Stunden abzuschaffen. Das Land zahlt den Kommunen dafür eine monatliche Pauschale von 136 Euro pro Kind.


24.10.2017

CDU beantragt Prüfung eines S-Bahn Halts in Großkrotzenburg

Mit einem Antrag in der Gemeindevertretung will die CDU Großkrotzenburg die Prüfung einer S-Bahn Haltestelle in Großkrotzenburg erreichen.

 


29.09.2017

CDU Besuch aus Oederan

Schon seit Anfang der 90ger Jahre bestehen intensive Kontakte zwischen der CDU in Oederan, der Patenstadt von Großkrotzenburg in Sachsen, und dem CDU Gemeindeverband Großkrotzenburg. Diese freundschaftlichen Verbindungen werden aufrecht erhalten einmal durch persönliche Kontakte aber auch durch regelmäßige gegenseitige Besuche.


Nächste Seite